Energiespartipps

In Deutschland sind über 120 Millionen Kältesysteme installiert und verbrauchen circa 15 % der Elektroendenergie in Deutschland (Bundesministerium für Umwelt). Viele diese Systeme verfügen über höhere Einsparpotenziale. Als Hersteller von kältetechnischen Anlagen legen wir sehr großen Wert auf die Energieeffizienz unserer Produkte. Mit folgenden Maßnahmen können Sie Ihre Energiekosten spürbar senken.

Wärmequellen

Installieren Sie die Kälteanlagen nicht in unmittelbarer Nähe von Geräten mit intensiver Wärmestrahlung. Die Wärmestrahlung hat direkten Einfluss auf die Leistungsaufnahme der Kälteanlage. Eine direkte Sonneneinstrahlung ist möglichst zu vermeiden. Bei Bedarf eine Beschattung einrichten. Der austretende Warmluftstrom darf jedoch nicht beeinflusst werden.

Wärmeabfuhr

Bei luftgekühlten Kältemaschinen müssen durch die Wärmetauscher und Ventilatoren große mengen an Wärme an die Umgebung abgegeben werden. Vor allem wenn die Geräte im Gebäudeinneren installiert werden, muss es genau geprüft werden ob eine ungehinderte Luftzufuhr von außen gewährleistet ist. Bitte beachten Sie die Mindestfreiräume bei der Installation um ungehinderten Luftein- und -austritt zu ermöglichen.

Korrekte Temperaturen

Stellen Sie die Temperatur korrekt ein, es ist dabei ein möglichst hohen Vorlauftemperatur anzustreben. Je höher der Vorlauftemperatur ist desto Effizienter arbeitet die Kältemaschine.

Freikühlung

Durch Freikühl-Module kann besonders bei einem ganzjährigem Kühlbedarf und niedrige Außentemperaturen elektrische Energie eingespart werden. Hierbei wird durch die Regelung die Außentemperatur mit der Mediumtemperatur verglichen und bei einer geringeren Außentemperaturen das Medium über einen Freikühl-Lamellenwärmetauscher mittels der Außenluft abgekühlt. Diese „Abkühlleistung“ spart einen großen Anteil an elektrischer Energie und trägt so einen Beitrag zum Umweltschutz bei.

Wartung und Reinigung

Die regelmäßige Wartung und Reinigung und Beachtung einiger Grundvoraussetzungen gewährleisten einen störungsfreien und möglichst effizienten Betrieb des Gerätes. Überprüfen Sie in regelmäßigen Abständen den Verschmutzungszustand der Lüftungsschlitze und der Wärmeübertrager-Lamellen. Bei sichtbarer Verschmutzung müssen diese gereinigt werden.

Wärmerückgewinnung

Bei der Erzeugung von Kälte innerhalb Ihrer Anlagen erzeugt die Kältetechnik in Form der Kompressoren, Kondensatoren und Druckleitungen eine Menge von Abwärme. Wenn die Abwärme für Heizung oder andere Prozesse eingesetzt werden kann ist das System als sehr Effizient zu betrachten.

Mängel melden

Melden Sie dem Verantwortlichen für die Kälteanlage unverzüglich Mängel wie z.B.:

  • sichtbare Verschmutzung bei Wärmeübertrager-Lamellen
  • ungewöhnliche oder laute Geräusche der Motoren oder anderen Bauteile
  • eingestellte Vorlauftemperatur wird nie erreicht
  • druck im Wasserkreislauf außerhalb der Vorgaben

Angebot oder weitere Informationen anfordern

  • Ihre Daten werden nicht an Dritte weitergeben!

(*) Diese Felder brauchen wir von Ihnen ausgefüllt, um Ihre Anfrage schnellstmöglich bearbeiten zu können.

Finden Sie nicht das passende Produkt?
Oder haben Sie Fragen?

Wir helfen Ihnen gerne weiter! Unser Team, bestehend aus Kälte- und Klimaexperten, steht Ihnen bei der Wahl Ihrer Produkte gerne zur Seite! Rufen Sie uns einfach an oder schreiben Sie uns eine E-Mail.

Wir helfen Ihnen gerne weiter!

+49(0)2065-82948-0
Montags bis Freitag von 8 bis 17 Uhr
info@bergcold.com
Montags bis Freitag von 8 bis 17 Uhr
+49(0)176-70760962
24h/Tag (keine Anrufe)

Wir helfen Ihnen gerne weiter!

+49(0)2065-82948-0
Montags bis Freitag von 8 bis 17 Uhr
info@bergcold.com
Montags bis Freitag von 8 bis 17 Uhr
+49(0)176-70760962
24h/Tag (keine Anrufe)

Intercom DEEC GmbH
Dieselstraße 11
47228 Duisburg